Instagram Stories

Neben Facebook hat sich Instagram bei vielen Artists etabliert. Beyoncé, Rihanna, Pharrel Williams und viele anderen namhaften Künstler verfügen über einen Instagram Account mit Millionen von Followern.

Der Stellenwert von Musik auf der Plattform wächst stetig und mittlerweile gehören 25% der beliebtesten Instagram-Accounts zu Musikkünstlern. Seit kurzem hat Instagram sogar einen offiziellen Account für Musiker: @music.

Das Entwickler-Team der populären Foto-App ist fleißig und spart nicht mit Updates und neuen Features: Die neueste Funktion heißt „Instagram Stories“.

Wie kannst Du Instagram Stories richtig einsetzen?

In der oberen linken Ecke befindet sich ein Plus-Zeichen: Um ein Foto oder ein Video in Deine Story zu posten, einfach darauf tippen, oder den ganzen Screen nach rechts wischen. Der Kamera-Bildschirm erscheint.

Um ein Foto aufzunehmen, einfach auf den weißen Kreis tippen. Für Videos den Button so lange gedrückt halten, bis Du mit der Aufnahme fertig bist. Die Maximallänge der Videos beträgt 10 Sekunden.

Mit Instagram Stories kannst Du eine breitere Zielgruppe ansprechen: Die Funktion ist nämlich bereits Teil des Explore Tabs bei Instagram, der täglich von 100 Millionen Usern verwendet wird. So generiest Du zusätzliche Reichweite.

Instagram Stories erscheinen oben im Instagram Feed. Die Länge Deiner Story ist ausschlaggebend: Wenn sie zu lang ist, schauen sich die Nutzer Deine Story nicht vom Anfang bis zu Ende an. Es gibt keine Regel, aber anhand der Aufrufe Deiner Instagram Stories kannst Du gut erkennen, wie lange sich Deine Follower die Story ansehen und wann der Punkt erreicht ist, an dem die Aufmerksamkeit sinkt.

Das Gute an Instagram Stories ist, dass Du unterschiedliche Formate einsetzen kannst: Videos, Fotos, sowie weitere Inhalte (wie z.B. Boomerang oder Layout). Sei kreativ – Du musst die Aufmerksamkeit der Nutzer erwecken.

Die Frequenz ist auch wichtig. Je öfter Du eine neue Story einsetztest, desto häufiger wird sie an einer der vorderen Positionen angezeigt wird.

Instagram Stories unterstützt auch den Upload aus der Camera Roll. Nach der Aufnahme oder dem Upload kannst Du die Bilder mit Emojis und Texten kreativ bearbeiten.

Ganz wichtig für Dich als Künstler: Deine Follower haben die Möglichkeit, dir eine Nachricht über Instagram Stories zu schicken und den Dialog zu initiieren. So hast Du die Chance, mit Deinen Followern interagieren zu können.

Mehr über Instagram Stories erfährst Du hier.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen