Effektive Playlists gestalten

Playlists sind zu einem der wichtigsten Tools in der digitalen Verbreitung von Musik herangewachsen. Du willst Deine Tracks in bekannten Playlists unterbringen? Dann musst Du erstmal lernen, effektive Playlists zu erstellen. Denn wenn Du weißt, wie man eine Playlist richtig gestaltet, dann weißt Du auch, wie Du die Aufmerksamkeit der wichtigen Playlist Kuratoren für Deine Songs gewinnen kannst.

Um beispielsweise eine Playlist bei Spotify zu erstellen, musst Du über einen verifizierten Artist Account verfügen. Auf diese Weise kannst Du Deine Playlists direkt auf Deiner Artist Page anzeigen lassen und promoten.

Damit Deine Playlist auffällt, musst Du sie effektiv gestalten:

1) Erstelle Playlists rund um Themen und Genres, die dir wirklich gefallen. Versuche die Tracks basierend auf Deinen Interessen zu selektieren. Erst wenn Du dich wirklich enthusiastisch mit Deinen Playlists beschäftigst werden sie gut.

2) Aktualisiere Deine Playlists in regelmäßigem Abstand, damit Deine Follower Updates antizipieren können.

3) Wähle nur einen Song per Künstler aus: Spotifys Algorithmus wertet Playlists ab, die zu viele Songs von einem einzelnen Künstler enthalten.

4) Wähle einen Deiner Tracks aus und füge ihn zu Deiner Tracklist hinzu. Fange mit 25-30 Songs an und füge regelmäßig mehr hinzu, bis Deine Playlist insgesamt 60 Songs inkludiert.

5) Wie bei Alben ist auch bei Playlists das Artwork wichtig, da Menschen sehr stark auf visuelle Anreize reagieren. Füge Deiner Playlist daher unbedingt ein attraktives und vor allem professionelles Cover Artwork hinzu.

6) Beschreibe Deine Playlist mit Keywords, Genre-Beschreibungen und Künstlernamen, nach denen Deine Fans suchen würden.

7) Der Name Deiner Playlist ist überaus wichtig: Suche einen knappen aber prägnanten Namen aus, der klare Erwartungen im Kunden weckt.

8) Promote Deine Playlist, indem Du sie auf Deinen Social Media Kanälen teilst. Außerdem solltest Du die Künstler in Deinen Beiträgen markieren und dich bei ihnen auf Facebook, Twitter oder per Email melden.

9) Bitte Deine Fans, einen Song von Deiner Playlist in ihrer Playlists zu speichern: Dies hilft damit Deine Playlist, in der Spotify Suche auftaucht.

10) Zu guter Letzt solltest Du Deine Playlist auf Deiner Webseite einbetten: Hiermit generierst du zusätzliche Reichweite, was sich positiv hinsichtlich des Spotify Algorithmus auswirkt.

Hier kurze Anleitung wie man Spotify Playlists einbettet:

  • Öffne Spotify und klicke mit der rechten Maustaste die Playlist an, die Du einfügen möchtest.
  • Klicke auf “Einbettungscode kopieren”.
  • Füge diesen Code auf Deine Webseite in die HTML-Editor-Ansicht ein.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen