Musik-Streaming oder CD in 2018 – ist der Tonträgermarkt tot?

“Die CD ist tot!” Diese und ähnliche Prophezeiungen gab und gibt es immer wieder. Doch stimmt das? Hat die klassische Musik-CD wirklich ausgedient? Um die Antwort vorwegzunehmen: Nein, die CD “lebt” und ist immer noch wichtiger Bestandteil der Musikindustrie. Auch für dich kann es sehr sinnvoll sein, deine eigene CD professionell pressen zu lassen und auf den Markt zu bringen.

Die Musikindustrie in Zahlen

Allein im 1. Halbjahr in 2017 konnte die Musikindustrie in Deutschland einen Umsatz von € 740 Millionen erwirtschaften. Der Umsatzanteil der physischen Tonträger nimmt dabei mit satten 52,5 % den größten Anteil an. Der digitale Bereich nimmt “nur” 47,5 % ein, davon gehen 10,3 % ans Streaming (Quelle: Statista). In 2016 lag der Gesamtumsatz des Musikmarktes € 1,593 Milliarden ein, mit 53,8 % sind die physischen CD-Alben dabei mit Abstand das umsatzstärkste Segment. Das Audio-Streaming liegt mit 24,1 % zum ersten Mal auf Platz 2 (Quelle: Bundesverband Musikindustrie). Aber auch die Vinyl-Platte behauptet sich weiterhin. Mit Schallplatten wurden in 2016 immerhin satte € 70 Millionen eingenommen.

Warum noch CD verkaufen?

Die Hard Facts zur CD haben wir ja schon geklärt, aber es gibt noch andere Gründe, die für die Pressung einer CD sprechen:

  • Einen Meilenstein in den Händen halten: Für viele Künstler ist es ein unglaubliches Gefühl, die erste eigene CD in Händen zu halten und dann auch noch im CD-Regal neben seinen Lieblingskünstlern zu sehen. Außerdem zeugt eine CD von Professionalität und rundet dein Gesamtpaket als Künstler ab.
  • Auch die Fans haben etwas zum Anfassen und ins Regal stellen. Außerdem hat eine CD auch oft nochmal einen anderen Stellenwert, als nur ein digitaler Download oder Stream, denn für eine CD nimmt man sich Zeit. Man hört sie sich bewusster an und nicht nur als Hintergrundbeschallung.
  • In das Booklet kann man die Lyrics, weitere Informationen und tolle Bilder packen, die den persönlichen Stil und die Message der Musik unterstreichen
  • Eine CD kann bei Veranstaltungen und Konzerten signiert werden… mit einem digitalen Download funktioniert das schlecht! 🙂
  • Gewinnmaximierung: Es stellt sich eigentlich nicht die Frage, ob digital oder physisch. Kombiniere beides, um alle Zielgruppen anzusprechen.
  • Erhöhe den Anreiz deine CD zu kaufen und gib deinen Fans ein kleines Goodie, z.B. in Form von einem Gratis-Download eines unveröffentlichten Titels.

Was du noch beachten solltest

  • Der erste Eindruck zählt! Lass dir ein professionelles Cover erstellen, dass zu dir als Künstler und deiner Musik passt.
  • Gut verpackt! Bei der Verpackung kannst du dich zwischen unterschiedlichen Varianten entscheiden: Ob Kartonstecktasche, Jewel Box, Slimline Box, ProfilePac oder DigPac. Mit einer clever gewählten Verpackung kannst du auf jeden Fall Akzente setzen!
  • Mastering! Bevor du deine Neuerscheinung pressen lässt, solltest du unbedingt Wert auf ein professionelles Mastering legen.

 

Mit dem CD-Tool von Feiyr kannst du schon mit einer Kleinserie von 25 Stück starten und deine eigene CD auf den Markt bringen. Wir von Feiyr übernehmen für dich den physischen CD-Vertrieb und deine CD ist dann in allen gängigen Shops (Amazon, Media Markt, Saturn, Thalia, jpc, uvm.) erhältlich.
Außerdem hast du die Möglichkeit über Feiyr die Ansprüche auf Vergütung aus den Leistungsschutzrechten (Neighbouring Rights) bei den Verwertungsgesellschaften geltend zu machen.

Du hast noch Fragen zu unserem Musik- bzw. CD-Vertrieb? Wende dich dafür bitte an unser professionelles Support Team.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

, , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen