Pressemitteilung richtig schreiben – so geht’s!

Eine Pressemitteilung zu schreiben bzw. Öffentlichkeitsarbeit zu machen ist sehr wichtig und eine einfache und schnelle Möglichkeit, um Medien und Journalisten auf sich aufmerksam zu machen. Da Journalisten aber tagtäglich sehr viele Pressemitteilungen auf den Tisch bekommen, muss deine Pressemeldung aus allen anderen hervorstechen. Wie du es schaffst? Wir sagen’s dir!

Warum schreibt man eigentlich eine Pressemitteilung?

Sinn und Zweck einer Pressemitteilung ist es, Journalisten von nationalen oder internationalen Medien zu erreichen – nicht den Endverbraucher! Die Redakteure übernehmen dann im besten Fall die Pressemeldung auf deren Onlineportalen, Onlinemagazinen, Zeitungen, etc. So bist du innerhalb von kurzer Zeit auf vielen Plattformen vertreten und kannst so viele Endverbraucher erreichen um deine neueste Veröffentlichung promoten. Dadurch erfahren viele Menschen von dir und du steigerst deine Bekanntheit. Das Endziel ist zwar mehr Aufmerksamkeit und neue Käufer zu bekommen, aber im ersten Schritt musst du erstmal die Medienwelt von dir überzeugen.

Bitte keine Werbung!

Eine Pressemitteilung ist keine klassische Werbung. Man spricht damit in erster Linie das Fachpublikum (Medien, Journlisten, Branchenentscheider) an, die sachlich und neutral über Neuigkeiten informiert werden möchten. Endverbraucher/Kunden werden damit nur indirekt angesprochen, nämlich dann, wenn die Medien (wie oben beschrieben) die Meldung teilen. Journalisten lesen jeden Tag sehr viele davon und merken sehr schnell, wenn in einer Pressemitteilung eine Werbebotschaft versteckt ist. Vermeide Floskeln, wie “Kaufe jetzt meinen neuesten Bestseller/mein neuestes Hitalbum!”. Sie funktionieren auf Social Media zwar ganz gut, sind aber hier tabu. Ziel der Pressemitteilung ist, dass sie möglichst 1 : 1 übernommen und abgedruckt/veröffentlicht wird. Die Formulierungen sollen deshalb neutral und nicht werblich sein. Superlative und Adjektive sind hier ebenfalls fehl am Platz. Benutze auch immer Quellen, Zahlen, Daten, Fakten, wenn vorhanden.

Du bist der Star – nicht dein Produkt!

Du hast ein neues Buch oder Album auf den Markt gebracht und möchtest jetzt allen davon erzählen, wie toll es geworden ist. Das kannst du auf Social Media auch gerne machen. Aber bei einer Pressemitteilung bist du der Star. Journalisten wollen kein Produkt für dich verkaufen, sondern interessante Geschichten erzählen. Du hattest ein besonderes Ereignis in deinem Leben und bist so zur Musik oder zum Schreiben gekommen? Erzähl davon unbedingt! Stell dich und deine besonderen Fähigkeiten in den Vordergrund. Was hast du besonderes zu bieten? Was hast du was andere nicht haben?

Der perfekte Titel

Versetze dich in die Lage eines Journalisten, der tagtäglich von Pressemitteilungen überhäuft wird. Da er nicht die Zeit hast, sich jede Pressemeldung komplett durchzulesen, ist es so wichtig, dass der Titel und der Marketing Teaser vielversprechend sind. Verfasse einen Titel, der ins Auge springt, kurz und knackig ist und vor allem neugierig macht. Der Titel sollte außerdem die Kerninhalte wiedergeben und am besten auch noch wichtige Keywords beinhalten.

Die Unterzeile bzw. die Sub Headline beschreibt sachlich aber kurz das Thema und ist als Ergänzung des Titels zu sehen.

Das Wichtigste am Anfang

Am besten schreibst du keine langweilige Einleitung, sondern kommst direkt zum Punkt. Die Einleitung sollte ebenfalls wichtige Keywords beinhalten und die sechs “W-Fragen” beantworten können.

Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum?

Der Aufbau des Haupttexts

Keep it short and simple! Schreibe kurz und knackig. Vermeide Fremdwörter oder lange Sätze und strukturiere deinen Text gut durch. Beschränke dich auf maximal eine halbe bis ganze DIN A4-Seite und habe dabei immer deine Zielgruppe im Kopf – das Fachpublikum. Beachte beim Aufbau des Textes auch immer die Hierarchie. Beginne mit der aktuellsten Nachricht, die einem zum Weiterlesen motiviert und beantworte die oben genannten 6 Fragen. Das Wichtigste (auch Eckdaten von Veranstaltungen) solltest du fett oder kursiv hervorheben.

Der richtige Stil

Eine Pressemeldung sollte immer objektiv und professionell geschrieben werden. Schreibe außerdem immer in der dritten Person, wenn du deine eigene Pressemitteilung schreibst. Gerne kannst du auch direkte Zitate einbauen, womit du den Text auch etwas auflockerst. Erwähne auch Meinungen Dritter, Fakten oder sogar Studien, wenn du dafür Quellen hast.

Der Schluss/Zusatzinformationen

Da du in deiner Pressemitteilung nicht über alle Details schreiben kannst und sollst, ist es wichtig, dass du Links für mehr Informationen bereit hältst. Hinterlege Links zu deiner eigenen Website, damit sich der Journalist mehr Informationen über dich holen kann.

Und zu guter Letzt: Lass am besten nochmal jemanden deinen Text Korrektur lesen, um Fehler zu vermeiden.

 

Bei Feiyr kannst du ganz einfach deine eigene nationale oder internationale Pressemitteilung veröffentlichen. Hier findest du mehr Informationen zu unseren weiteren Promotion Tools. Hast du noch Fragen? Dann schreib doch unserem kostenlosen Support.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen