Wie du deine Amazon-Listung optimierst um dein Buch bestmöglich zu präsentieren

„Mein Buch ist bei Amazon gelistet, das reicht doch – oder?“

Natürlich ist es schon einmal gut, wenn das Buch bei Amazon gelistet und bestellbar ist. Schon allein dadurch werden in den meisten Fällen Bestellungen von Kunden erfolgen. Allerdings kann man aus seiner Amazon-Listung noch einiges mehr rausholen und so mehr Leser für sein Buch gewinnen. Im Folgenden wirst du einige Tipps finden, die dich dabei unterstützen können, das meiste aus deinem Buch auf Amazon herauszuholen.

Das Cover

Auch wenn dieser Punkt zunächst recht selbsterklärend klingt gibt es einige Dinge auf die man achten sollte.

Bereits beim Erstellen des Covers kann man darauf achten dass dieses auch online bei der Produktlistung und in den Suchergebnissen gut ankommt – das gilt nicht nur für Amazon sondern auch für alle anderen Online Shops.

So sollte beachtet werden, dass Bücher mit großteilig weißem Cover in den Suchergebnissen nicht herausstechen und so oft an ihnen vorbei gescrollt wird. Das gilt vor allem dann, wenn sich die weißen Flächen am Rand des Covers befinden. Wenn Dein Cover weiß sein soll, achte am besten drauf, dass das Bild für die Shop-Ansicht einen leichten Rahmen oder Schattierung hat damit es nicht mit dem Hintergrund bei den Shops verschmilzt.

Wichtig ist auch, mit nicht zu kleinen oder filigranen Schriften zu arbeiten – die Darstellung des Covers in der Übersicht der Onlineshops ist nicht sehr groß, daher lassen sich sehr kleine oder zarte Schriften schwerer erkennen. Auch wenn der Titel natürlich noch einmal separat hinterlegt ist, ist das Cover der erste Eindruck und sollte bereits eine klare Aussage treffen.

Das erste Cover Bild sollte im besten Fall kein Mock-Up/3D-Cover oder mit einem großen Rahmen um das Cover herum versehen sein, da auch dies dazu führt, dass es nicht auf den ersten Blick in einer Übersicht gut erkennbar ist.

Und zu guter Letzt: Achte darauf, dass das Cover für die Listung in einer guten Qualität vorliegt, es sollte weder verschwommen noch verpixelt sein, um einen guten ersten Eindruck zu machen.

 

Die Innenansichten

Auch deine Innenansichten sollten gut gewählt sein und sind vor allem bei Bilderbüchern, Kochbüchern oder Büchern zum Ausfüllen wichtig. Bei Romanen sind die Innenansichten meist bereits über den „Blick ins Buch“ (Leseprobe bei Amazon) abgedeckt.

Achte bei der Auswahl darauf, dass du aussagekräftige Bilder wählst. Bei Bilderbüchern sollte also zum Beispiel von dir darauf geachtet werden, dass du eher Seiten mit Illustrationen wählst, als Seiten ohne. Bei Ausfüllbüchern empfehlen wir Innenansichten, die die verschiedenen Bereiche zeigen.

Bei Kochbüchern solltest du nicht zu viele Rezepte bereits in den Ansichten hinterlegen, sondern einzelne aussagekräftige wählen, also z.B. jene in denen sich der Kunde ein Bild davon machen kann, mit welchen Zutaten in dem Buch gearbeitet wird oder wie anspruchsvoll es ist. Anstatt zu viele Rezepte hochzuladen, kannst du zusätzlich noch Seiten wählen, die Bilder der Speisen zeigen.

Wenn dein Buch eine besondere Aufmachung hat, also z. B. auf besonderem Papier gedruckt ist oder der Einband aus Leinen ist, können Fotos des Buches für den Kunden sehr nützlich sein. Achte dann aber unbedingt darauf, dass die Bilder professionell aussehen und in guten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden.

 

Wichtig: Bei der mobilen Ansicht von Amazon werden nur die ersten fünf Bilder angezeigt, alle weiteren findet man nur über die Browser-Ansicht. Achte also darauf, die wichtigsten Bilder an erste Stelle zu setzen.

 

Der Blick ins Buch

Was genau im Blick ins Buch, also der Leseprobe von Amazon, dargestellt wird, wird von Amazon selbst festgelegt. Diese nutzten dazu etwa 20% des Buches.

Auch wenn du keinen Einfluss auf diese Auswahl nehmen kannst stelle sicher, dass du einen Blick ins Buch hinterlegst. Das gibt den Kunden die Möglichkeit sich bereits vor dem Kauf ein Bild vom Buch zu machen.

 

Die Hauptbeschreibung

Die Hauptbeschreibung spielt eine sehr wichtige Rolle, da diese dafür sorgt, dass der Kunde weiß um was es in deinem Buch geht. Achte also darauf, dass diese nicht zu lang ist, damit der Kunde diese auch liest, aber gleichzeitig das Lesen des Buches schmackhaft macht.

Auch wenn Stimmen von Lesern interessant sein können, solltest du nicht zu viele einfügen und vor allem nicht nur Leserstimmen, da der potentielle Kunde so noch immer nicht weiß, um was es in deinem Buch geht.

Achte darauf, dass deine Beschreibung gut formatiert ist und nicht nur ein langer Fließtext. Arbeite stattdessen mit Absätzen, dies lässt den Text übersichtlicher wirken und ist leserlicher.

Auch fettgeschriebene Passagen oder Begriffe können ein hilfreiches Stielmittel sein, um Aufmerksamkeit zu gewinnen, auch hier gilt aber weniger ist mehr. Zu viele Formatierungen und fettgeschriebene Texte können unruhig wirken und verfehlen so den Zweck, bestimmte Aussagen zu betonen.

Achte darauf, dass auch im Beschreibungstext keine Rechtschreibfehler hinterlegt sind. Diese könnten den Leser vom Kauf abschrecken und zu der Annahme bewegen, dass solche auch im Buch selbst vorkommen.

Amazon A+ Seite

Vor allem diese Funktion kann dafür sorgen, dass du dich aus der Menge an „Standard“-Listungen hervorhebst. Die A+ Seite ermöglicht dir viele weitere Angaben zu machen und Bilder grafisch schön angeordnet zu hinterlegen. Du findest diese bei der mobilen Ansicht von Amazon, also direkt vom Smartphone, an erster Stelle noch vor der Hauptbeschreibung. Da immer mehr Menschen Bücher direkt von ihrem Smartphone aus bestellen, ist die A+ Seite dementsprechend sehr wichtig.

Bei der Ansicht im Browser befindet sich die Listung unterhalb der Beschreibungstexte.

Nutze diesen Bereich z. B. bei Romanen dazu eine Karte, wo die Geschehnisse des Buches stattfinden, zu hinterlegen oder Charaktere samt Bildern vorzustellen.

Du kannst den Bereich auch nutzen, um andere Teile Deiner Buchreihe vorzustellen oder dem Leser zu berichten, was Dich zu dem Buch oder einem bestimmten Rezept aus Deinem Kochbuch inspiriert hat.

Hier kannst du dir ein paar schöne Beispiele zur Inspiration ansehen:

Janina Uhse | I LOVE VEGGIE: 101 vegetarische Rezepte für jeden Tag

König Pups: Lustiges Kinderbuch übers Pupsen, das Groß und Klein zum Lachen bringt 

Todesboten – Seelenweiß (Band 1) Paperback

Dein Autorenprofil

Ein gut angelegtes Autorenprofil bei Amazon zu haben bringt einige Vorteile mit sich. Die Leser fühlen sich dem Autor durch das Profilbild und die Biographie verbunden, es kann auf die eigene Website und Social Media-Kanäle verwiesen werden und auch die Nutzerfreundlichkeit wird gesteigert, denn es fällt dem Endkunden leichter weitere Bücher des Autors zu finden.

Wir du dir ein solches Profil über Author Central anlegen kannst und auf was du achten solltest kannst Du in diesem Blog-Beitrag nachlesen.

 

 

Wie du siehst gibt es viel worauf du achten kannst, um dein Buch bei Amazon optimal in Szene zu setzen. Dies ist zwar mit etwas Zusatzaufwand verbunden, wir möchten es dir aber trotzdem ans Herz legen, denn es ist in jedem Fall die Mühe wert!

Aktuelle Beiträge

JETZT ANMELDEN!

Archiv

Blogbeitrag erstellt von:

Veröffentlicht am:

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen