Warum Buchrezensionen für den Erfolg von Autoren so wichtig sind

Dein Buch ist fertig geschrieben und jetzt soll am besten jeder davon erfahren. Dafür müssen potenzielle Leser aber erstmal davon erfahren. Als Autor bzw. Selfpublisher werden dir ständig neue Wege geboten, um dein Buch zu vermarkten. Trotzdem wird sich eines jedoch nie ändern, die wohl bekannteste Weise ein Buch bekannt zu machen: die Mund-zu-Mund-Propaganda. Im Zeitalter des Internets funktionieren diese Weiterempfehlungen natürlich auch online, nämlich durch die Nutzung von Rezensionen. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, wie du Buchrezensionen effektiv für deine Vermarktung nutzen kannst und wie du mit Buchkritikern und Buchbloggern arbeiten kannst.

Was sind Buchkritiker und warum sind sie wichtig?

Buchkritiker, oder Buchblogger sind Menschen, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit oder ihrem starken literarischen Interesse, viele Bücher lesen und sich regelmäßig online (besonders auf Netzwerken, Social Media oder Blogs) darüber äußern und Kritiken bzw. Bewertungen dazu abgeben. Im Laufe der letzten Jahre haben sich viele dieser Buchkritiker zu sogenannten “Influencern” entwickelt und haben in vielen Bereichen die klassische Werbung abgelöst. Sie haben großen Einfluss auf die öffentliche Meinung und können somit auch die Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussen. Deswegen solltest du deine Bemühungen darauf konzentrieren, Rezensionen von solchen Multiplikatoren einzusammeln. Schließlich kannst du mit einer positiven Rezension eines bekannten Buchkritikers hunderte oder sogar tausende potenzielle Leser erreichen.

Wie du Buchkritiker/Buchblogger findest

Buchkritiker kannst du überall im Netz finden. Zum Beispiel auf Amazon-Top-Rezensenten, auf Facebook, in der Blogszene und auf Literaturforen wie zum Beispiel LovelyBooks, oder Blogg dein Buch, oder NetGalley. Auf die Qualität der Beiträge und auf die Zahl der Kommentare, Retweets usw. solltest Du besonders achten. Diese Zahlen geben dir Auskunft darüber, ob der Buchkritiker Diskussionen anregt und die Meinungen beeinflussen kann, oder ob er Einzelgänger ist und nur wenige Leser erreicht.

Was genau ist NetGalley und wie funktioniert es?

NetGalley ist eine Plattform bzw. ein Netzwerk aus professionellen Lesern, wie z.B. Journalisten, Bloggern, Buchhändlern, Bibliothekaren, Lehrern, uvm., die allesamt Bücher rezensieren. Sie arbeitet mit Autoren und Verlagen jeglichen Genres aus der ganzen Welt zusammen. Die Autoren bzw. Verlage können ihre Bücher und eBooks dann auf der Plattform online stellen, sodass sie anschließend von den Mitgliedern bzw. Rezensenten bewertet werden können. Der große Vorteil: Für die Rezensenten ist die Mitgliedschaft kostenlos. Außerdem kann es natürlich auch gut möglich sein, dass der ein oder andere Buchblogger seine Rezension auch auf seinem Buchblog, YouTube-Kanal, etc. veröffentlicht, was für dich noch mehr Reichweite bedeutet.

Besonders aufgrund der vielen, hochwertigen Rezensionen ist NetGalley für Buchhändler ein wunderbarer Fundus, um neue Bücher zu entdecken, die sie dann vor Ort im Buchladen auslegen.

Quick Tipp: Wenn du es noch nicht getan hast, melde dich bei Facebook, Instagram & Co. an, damit dich Influencer markieren können und so neue Leser direkt mit dir in Kontakt sind. Auch eine eigene Website ist von Vorteil, so kannst du wertvolle Backlinks generieren.

Der Vorteil von Rezensionen?

  • Echte Bewertungen schaffen Vertrauen, was in den anonymen Weiten des Internets sehr wichtig ist
  • Bessere Werbung als Mund-zu-Mund-Propaganda gibt es nicht
  • Viele positive Rezensionen steigern die Sichtbarkeit in den Online Shops
  • Sie erleichtern potenziellen Lesern die Kaufentscheidung

Wie du Buchkritiker/Buchblogger um eine Rezension bittest?

Wenn du Buchkritiker außerhalb von Netzwerken wie NetGalley erreichen möchtest, kannst du auf die Suche nach Buchbloggern gehen und sie direkt anschreiben. Wichtig ist hierbei, dass dein Anliegen klar formuliert ist und du dich deinem Gegenüber respektvoll und höflich verhältst. Dein Anschreiben sollte folgende Elemente enthalten:

  • Stell dich vor, denn es ist gut möglich, dass der Buchkritiker noch nie von dir gehört hat
  • Sprich Kritiker oder Blogger, die unter einem Pseudonym bekannt sind und Beiträge veröffentlichen, mit ihrem echten Namen an. Damit zeigst du, dass du dich mit seinen Beiträgen und ihm persönlich auseinandergesetzt hast.
  • Bring dein Anschreiben auf eine persönliche Ebene: Erwähne, dass dir die Rezensionen besonders gut gefallen und du den Schreibstil desjenigen sehr magst.
  • Sprich dein Anliegen direkt an und frage vor allem nach einer ehrlichen Meinung zu deinem Buch.
  • Mach dein Buch schmackhaft und hänge eine Leseprobe als PDF an. So kann man sich einen ersten Eindruck über dein Buch verschaffen.
  • Im besten Fall kannst du auch eine Gegenleistung anbieten: Zum Beispiel einige Exemplare deines Buches für eine Verlosung.
  • Vergiss deine Kontaktdaten nicht 🙂

Du hast eine Rezension erhalten. Was nun?

Endlich ist die erste Rezension da! Bist du mit der Bewertung zufrieden, solltest du sie schnell überall veröffentlicht. Folge dem Kritiker auf Facebook und Instagram und teile die Rezension über dein Buch. Auf diese Weise kannst du dem Rezensenten etwas zurückgeben, da du ja für ihn Werbung machst. Zeitgleich machst du so natürlich auch für dein eigenes Buch Werbung. Die Rezension entspricht evtl. nicht deinen Erwartungen? Du solltest dich trotzdem bedanken. Der Kritiker hat sich immerhin die Zeit genommen, dein Buch zu lesen und die Rezension zu verfassen. Wichtig: Diskutiere niemals über eine negative Rezension! Jeder hat seine eigene Meinung und aus solchen Diskussion könntest du als nicht-kritikfähig herausgehen.

 

Durch Feiyr hast du als Selfpublisher die Möglichkeit ganz einfach dein eBook bei NetGalley online zu stellen und so wichtige Rezensionen zu erhalten. Bei Fragen hilft dir gerne unser Support Team weiter.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen