Interview mit Verlagsvertreter Wolfgang Brunner

Was ist eigentlich deine Aufgabe als Verlagsvertreter?

Als Verlagsvertreter stelle ich die Verlagstitel dem Buchhandel vor, der daraufhin entscheidet, von welchem Buch er wie viele Stück beziehen möchte. Dabei kommuniziere ich bei kleineren Buchhandlungen meist mit den Eigentümern, bei größeren Häusern mit den für bestimmte Buchkategorien wie Belletristik oder Sachbuch zuständigen Einkäufern.

Wie nutzen du und die Buchhändler das VLB-TIX?

Für mich ist VLB-TIX die zentrale Kommunikationsplattform mit dem Buchhandel. Ich stelle darüber alle titelrelevanten Informationen zur Verfügung.

Bei den großen und modernen Buchändlern ist VLB-TIX mittlerweile Standard, jedenfalls als Informationsquelle.

Worauf achten Buchhändler beim Einkauf von Büchern?

Buchhändler interessiert die Breite ihres Angebots und das Verkaufspotential ihrer Bücher. Dies einzuschätzen, ist bei Neuerscheinungen keine einfache Aufgabe. Die Entscheidung wird von der Originaliät und Aufmachung des Buches, der Größe der Zielgruppe, der Medien- und Werbeaktivität und nicht zuletzt von der Zugkraft der Autoren bestimmt. Selbstverständlich haben Buchhändler bei diesen Überlegungen auch Ihre typischen Kunden vor Augen.

Printvorschauen sollen neuerdings vom VLB-TIX abgelöst werden. Wie siehst du das?

Zentraleinkäufer wickeln den Novitäten-Einkauf fast ausschließlich über VLB-TIX ab, während Printvorschauen oft gar nicht mehr entgegengenommen werden. In den Buchhandlungen selbst haben Printvorschauen noch immer ihre Bedeutung, aber auch das nimmt ab.

Wie stehen Buchhändler deiner Erfahrung nach zu Selfpublisher-Titeln?

Ich hatte noch mit keinem Buchhändler Kontakt, der Bedenken gegenüber Selfpublisher-Titeln äußerte. Wenn ein Buch bei Inhalt, Aufmachung und Verkaufspotential überzeugt, dann wird es der Buchhandel auch bestellen. Vorausgesetzt, der Titel wird dem Handel vorgestellt..

Was können Selfpublisher aktiv tun, um im stationären Buchhandel platziert zu werden?

Es braucht zu allererst ein gutes Buch, dessen Inhalt, Titel, Cover und Klappentext die Leserschaft ansprechen. Dann gilt es, durch Lesungen, Medienarbeit und Soziale Foren Aufmerksamkeit zu erzeugen. Haben die Autoren ihre Hausaufgaben erledigt, kann ich den Buchhandel im direkten Kontakt zum Einkauf bewegen.

Wie schätzt du die Zukunft der Selfpublisher-Szene ein?

Selfpublishing sorgt für Bewegung am Buchmarkt. Vor allem Autoren haben nun mehr Wahlmöglichkeiten. Sie können sich wie bisher um interessierte Verlage bemühen und sich auf die Erstellung des Manuskriptes konzentrieren. Oder sie übernehmen auch typische Verlagsaufgaben wie Lektorat, Korrektat, Grafikdesign, Festlegung von Startauflage und Erscheinungstermin, Auswahl und Beauftragung einer Druckerei sowie PR und Social Media.

Immer mehr Selfpublisher meistern diese Herausforderungen erfolgreich, vor allem wenn sie auf die Expertise des Vertriebes zurückgreifen können. So eröffnen sich Ihnen bis dato ungeahnte finanzielle Perspektiven.

Hast du abschließende Tipps? Gibt es Fehler, die man vermeiden kann?

Absolute No-Go’s sind Rechtschreib- und Grammatikfehler aber auch pixelige und wenig ansprechende Bilder sowie schlechte Druckqualität. Ebenso gilt es, den Sprachstil und gestalterische Vorlieben der Leserschaft zu treffen. Viel Aufmerksamkeit sollte Cover, Titel und Klappentext gewidmet werden, denn darüber entscheiden sich die Leser neben Rezensionen und Empfehlungen für den Kauf.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen