Pinterest: Als Inspirations-Quelle während des Schreibprozesses und Marketing Tool

Immer mehr Menschen nutzen die Bilderwelt von Pinterest als Inspirations-Quelle, darunter auch eine Vielzahl von Autoren. Pinterest ist eine Kombination aus einer digitalen Suchmaschine und einem Sozialen Netzwerk wie etwa Instagram oder Facebook . Nutzer können Bilderkollektionen sowie Videos zu Hobbies, Interessen und konkreten Themen mit Beschreibungen an virtuelle Pinnwände heften und so visuelle Themenwelten erschaffen.

Die Community von Pinterest wächst stetig und gehört mit Weltweit über 100 Millionen Nutzern inzwischen zu einem der größten sozialen Netzwerken. Zunehmend setzen Autoren darauf, mithilfe der virtuellen Pinnwände Interesse auf sich und ihre Werke zu ziehen und Inspirationen für kommende Veröffentlichungen zu sammeln.

So kann Dir Pinterest in zwei Sparten helfen:

Inspiration

Pinterest ist nicht alleinig als Marketing Tool zu sehen, sondern kann Dir als Autor schon eine große Hilfe beim Schreibprozess sein. Bilder die der Inspiration dienen können auf privaten Pinnwänden gespeichert werden und können Dir helfen, Deinen Recherche Prozess zu vereinfachen.

So könntest Du, wenn Du Deine Geschichte in einer bestimmten Szenerie platzierst, Dir eine Pinnwand zusammenstellen, auf der Du Bilder von Landschaften „sammelst“. Das kann Dir dann sehr hilfreich sein, wenn Du einen bestimmten Schauplatz detailliert beschrieben möchtest.

Auch das gestallten einer Pinnwand die sich mit der Stimmung Deines Buches auseinandersetzt kann Dir gute Dienste leisten. Wenn Du Dich beim Schreiben in die richtige Stimmung versetzten möchtest, kannst Du dieser Bilder wieder auf einen Blick abrufen und Dich mitreisen lassen!

Marketing

Durch öffentliche Pinnwände kannst Du Nutzer auf Dich aufmerksam machen und Leser gewinnen. Durch Pinnwände die sich mit einem Thema aus Deinem Buch auseinandersetzen kannst du Nutzer die sich ebenfalls für dieses Thema interessieren auf deine Pinnwand „ziehen“ und damit auf Dein Buch aufmerksam machen.  Oft ist das Marketing dadurch zwar indirekt, deshalb aber nicht weniger effektiv.

Ein weiterer Vorteil von Pinterest ist, dass sich diese Plattform gut mit anderen sozialen Netzwerken koppeln lässt, so kannst Du Bilder die Du auf Pinterest „pinnst“ auch direkt auf Twitter oder Facebook teilen, wodurch Du mehrere soziale Plattformen auf einmal bedienen kannst.

Vergiss nicht: Es wichtig, die Bilder mit Schlagwörtern, Beschreibungen und Links zur Autorenwebsite oder in Buchshops zu versehen um neue Leser zu gewinnen.

JETZT ANMELDEN!

Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen